2015-08-Leitartikel

Pfarrbrief der Gemeinde

 St. Bartholomäus Julbach

  

Nr. 7 - 2015 – 29.11.2015 - 22.01.2016

 

 

Liebe Pfarrgemeinde   

Als Einstimmung auf die Advents- und Weihnachtszeit  will ich Ihnen eine Geschichte erzählen. Vielleicht kann sie so etwas wie ein Weg sein auf Weihnachten hin. 

„Eine Gruppe Bergleute war in ihrem Stollen durch einen Erdrutsch von der Außenwelt abgeschlossen. Die Männer arbeiteten fieberhaft an der Beseitigung der Geröllmassen. Durch die schlechte Luft behindert, ließen sie bald vor Erschöpfung die Hacken und Spaten sinken. Als sie aber von der anderen Seite des Hindernisses erste schwache Klopfzeichen der Rettungsmannschaft vernahmen, wurden ihre schwindenden Kräfte neu entfacht. Sie arbeiteten fieberhaft -  der Rettungsmannschaft entgegen. Immer dann, wenn ihre Kräfte verausgabt waren, horchten sie gespannt auf die näher kommenden Klopfzeichen der Helfer und begannen mit neuem Mut, den Rest ihrer Kraft zu sammeln und für ihre Rettung einzusetzen.“ 

Wie viele Ereignisse gibt es in unserer Weltgeschichte heute, wo wir auf ein solches Klopfzeichen warten. Die Lieblosigkeit und Unbarm-herzigkeit der Menschen erfüllen viele Menschen mit Hoffnungs-losigkeit. Deshalb hat Papst Franziskus ein außerordentliches Heiliges Jahr der Barmherzigkeit vom  8. Dezember 2015 an ausgerufen. Was die Welt heute am dringendsten braucht, ist die barmherzige Liebe Gottes.  Die Barmherzigkeit, die uns angeboten wird, verlangt Vertrauen und Dankbarkeit, aber auch Umkehr und Reue. 

Was wäre,  wenn es Gott nicht gäbe? Für jemanden, der sein Leben lang an Gott geglaubt hat - und sei es auch mit einigen Zweifeln -, ist die Zeit des Advents und Weihnachten, wo wir das Kommen Gottes in unsere Welt feiern, wie das Klopfen der Rettungsmannschaft. 

An Weihnachten wird dies spürbar – in der Feier der Geburt Jesu. In Jesus ist Gott selber in diese Welt, in dieses Universum eingetreten. Mit seiner Frohen Botschaft zeigt er uns einen Weg, wie wir sinnvoll  leben können. Die Freude dieses Festes soll unser ganzes Leben begleiten, in Ihm dürfen wir uns geborgen wissen. 

So wünsche ich Ihnen allen die Erfahrung dieser Freude, ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für 2016.

 

Ihr Pfarrer Ludwig Zitzelsberger

 

2015-08-Gottesdienstordnung

GOTTESDIENSTORDNUNG

 

So 29.11.   1. Adventsonntag

8.30  Rorate  mit Segnung der Adventskränze: es singt der Kirchenchor

Fam. Eller f. Peter Eller / Fam. Ludwig Zierer f. Mutter Anna Zierer z. Stbtg / Erna Pieringer mit Kinder f. Ehemann u. Vater z. Stbtg. u. f. verst. Angehörige

Bringen Sie ihren Adventskranz zur Segnung in die Kirche mit!

10.30  Familiengottesdienst  mit Kinderchor (Ltg. Lisa Simböck)

Otmar u. Ingrid Köppl f. beiders. Väter zum Andenken / Fam. Berti u. Karola Pieringer f. beiders. Eltern u. verstorbene Angehörige / Ramona, Andreas, Nicole u. Felix f. Opa u. Uropa Franz Sager

 

Di 01.12.   Dienstag der 1. Adventswoche

19.00  Rorate: Kaiser Christiane f. Vater Erwin Kaiser / Geschwister Moser f. Josef Moser / Barbara f. verst. Angehörige u. Herrn Alois Böhr / Fam. Alfred u. Monika Hartinger f. Mutter z. Stbtg.

Eucharistische Anbetung bis 20.oo Uhr !

 

Do 03.12.   Hl. Franz Xaver

19.00  Rorate: Rosa Schenk mit Kindern f. Ehemann u. Vater Alfred Schenk z. Geb. / Marianne u. Robert Boborowski mit Fam. f. Tante Maria Jetzlsperger/   Sylvia Irber f. Regina Mai / Ludwina Werkstetter f. Christa Winkler z. Stbtg

 

So 06.12.   2. Adventsonntag

9.30  Hl. Amt: musikalische Gestaltung "Loaterwagl-Musi", Tann

Karola Schmidt mit Fam. f. Vater, Opa u. Uropa Stefan Schmidt / Fam. Walter u. Claudia Wochinger f. Vater, Schwiegervater u. Opa Walter Wochinger / Robert Boborowski jun. mit Christiane u. Fabian f. Oma Maria Boborowski

 

Di 08.12.   HOCHFEST DER OHNE ERBSÜNDE EMPFANGENEN JUNGFRAU UND GOTTESMUTTER MARIA

19.00  Rorate mit dem   Kirchenchor:

Fam. Andreas Gstattenbauer  zu Ehren der Muttergottes und f. verst. Angehörige / aria Hackel f. Mutter z. Geb- u. Sterbetag / am. Sterneder f. verstorbene Angehörige / eronika Hopfenwieser f. Mutti Maria Kramlinger / Margot Kleeberger f. Mutter Anna Huber u. Tante Rosa 

Beginn des "Heiligen Jahres der Barmherzigkeit" mit Öffnung der Heiligen Pforte im Dom St. Stephan, Passau

 

Mi 09.12.   Mittwoch der 2. Adventwoche

7.15  Schulgottesdienst im Advent - Wort -Gottes- Feier

 

Do 10.12.   Donnerstag der 2. Adventswoche

19.00  Rorate mit der  Lankersberger Stubenmusi u. Gesang

Josef Gschneidner f. Tante Maria Wasmeier / Annemarie Eller f. Walter Wochinger / Ludwig u. Erna Zierer f. Franz Sager  / Fritz Reitmeier f. Taufpatin Maria Boborowski

 

So 13.12.   3. Adventsonntag   Gaudete  Freuet euch; musikalische Gestaltung "Soller Flötenmusik"

9.30  Hl. Amt: Anni Schönberger f. verstorbene Angehörige / Fam. Anna Rinner f. Eltern Rosina u. Lorenz Neumaier / Fam. Brandstetter, Kronwitten f. Alois Moser / Fam. Klobeck f. Josef Iretzberger

 

Di 15.12.   Abendgottesdienst entfällt!

 

Mi 16.12.   Mittwoch der 3. Adventswoche

7.15  Schulgottesdienst in der Adventszeit

Hl. Messe: Fam. Hasreiter f. Josef Iretzberger / Ingrid Köppl f. Tante Resi u. Onkel Karl Schwemmer und f. Bernhard u. Fabian

19.00   Bußgottesdienst im Advent "Im Licht der Barmherzigkeit"

 

Do 17.12.   Donnerstag der 3. Adventswoche

ab 18.00 Beichtgelegenheit

19.00  Rorate: Fam. Willi Hauswirth f. Alois Elender / Hilde u. Heinz Rennertseder u. Sonja u. Norbert Schachtner f. Freundin Helga Seidel / Fam. Adolf Berger  f. Ehefrau u. Mutter Rosa Berger / Fam. Schreiner u. Fam. Baumgartner f. Mutter Amalie Pfaffeneder z. Geburtstag

 

So 20.12.   4. Adventsonntag

9.30  Hl. Amt:  Fam. Hofstetter f. Hans Hofstetter z. Stbtg / Marion, Markus u. Verena mit Fam. u. Maria Fuchs f. Mutter, Oma u. Schwiegertochter Edeltraud Fuchs z. Geb-u. Sterbetag / Tusnelda u. Bernadette Wagmann f. Eltern u. Großeltern / Fam. Adolf Kaiser mit Fam. f. Bruder Erwin Kaiser

 

Di 22.12.   Dienstag der 4. Adventswoche

19.00  Rorate: Fam. Schreiner, Augental f. Johann Mayer / Franz Neuwirth f. Cousin Franz Sager / Elisabeth u. Egid Niedermeier f. Marianne Schusterbauer / Ingrid Köppl f. Martin u. Maria Gruber zum Andenken /

                       

Mi 23.12.   Schulgottesdienst vor den Weihnachtsferien

10.00  Wort-Gottes-Feier - Abgabe der Spendenkästchen "Kinder helfen Kinder n Not"

                       

WIR FEIER DIE GEBURT DES HERRN                    

Do 24.12.   Hl. Abend

14.30  Krippenfeier gestaltet vom Kindergarten

16.00  Kinderchristmette mit dem Kinderchor

Hl. Amt: Fam. Anita u. Heinz Schwemmer f. Josef  Unterhuber

22.00  Feierliche Christmette es singt der Kirchenchor

Hl. Amt: Therese Schütze f. Ehemann Walter z. Stbtg / Isabella Kurmis f. Mutter Gusti Kardos  / Fam. Karl u. Jürgen Tischler f. Eltern u. Schwiegereltern / Fam. Uschi u. Hans Sigl f. Mutter u. Schwester u. f. Vater, Schwiegervater u. Opa Johann Sigl

 

Fr 25.12.   HOCHFEST DER GEBURT DES HERRN - Weihnachten

9.30  Hl. Amt: Margarethe Bramhofer mit Fam. f. Mutter, Schwiegermutter u. Oma Maria Boborowski z. Geb. / Fam. Margot Kleeberger f. Vater Ludwig Huber z. Stbtg / Fam. Rosa Moser f. Ehemann u. Vater Alois Moser z. Stbtg 

In allen Weihnachtsgottesdiensten Sammlung für ADVENIAT

 

Sa 26.12.   Zweiter Weihnachtstag - Hl. Stephanus, erster Märtyrer

9.30  Ingrid Köckerbauer mit Fam. f. Vater, Schwiegervater u. Opa Stefan Schmidt z. Geb.- und Namenstag / Margarethe Geishauser mit Fam. f. verst. Eltern u. Großeltern z. Geb- und Sterbetag u. verst. Verwandte

 

So 27.12.   Fest der Heiligen Familie

9.30  Hl. Amt mit Kindersegnung:

Alfred Kunrad f. Eltern Alfred u. Marie Kunrad / Geschwister Schusterbauer mit Fam. f. Papa, Schwieger-vater, Opa u. Uropa Karl Schusterbauer z. Geburtstag / Fam. Hedi Weiss, Wittibreut f. Fabian Zebhauser

 

Do 31.12.   Hl. Silvester I., Papst

17.00   Jahresschlußgottesdienst

Hl. Amt: Fam. Heidacher f. verstorbene Angehörige / Fanny Sigl f. Bruder Walter Wochinger

Nach dem Jahresschlussgottesdienst laden wir zum Sektempfang vor dem Pfarrheim ein und wünschen allen ein gesegnetes, friedvolles Neues Jahr 2016

Gottes reichen Segen für 2016

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Ehrenamtlichen, die sich im vergangenen Jahr in der Pfarrgemeinde engagiert haben. Weil Sie ihre Zeit und Kraft zur Verfügung stellen, gibt es eine lebendige Gemeinde. Vielen Dank! Gehen wir gemeinsam ins Neue Jahr im Vertrauen auf Gott der mit uns geht.

Pfarrer Ludwig Zitzelsberger          Gemeindereferentin Martina Brummer

 

Fr 01.01.   NEUJAHR - HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA

9.30  Hl. Amt: Josef Rieglsperger f. Josef Iretzberger / Fam. Grubwinkler, Dachau f. Josef Moser / Fam. Kellberger f. Alois Elender z. Stbtg / Elfriede Boborowski zu Ehren der Muttergottes

 

So 03.01.   2. Sonntag nach Weihnachten

9.30  Hl. Amt mit Weihe des Dreikönigswassers, Weihrauch und Kreide für die Haussegnung:

Fam. Buchmaier, Heizing f. verstorbene Angehörige / Fam. Lichtenauer f. Marianne Schusterbauer / Lina u. Hans Steiner f. Schwester u. Schwägerin Maria Wasmeier

Aussendung der Sternsinger

 

Die Sternsinger kommen: am 4. und 5. Januar!

 

Mi 06.01.   Erscheinung des Herrn - Sammlung für die afrikanische Mission

9.30  Hl. Amt: es singt der Kirchenchor

Max Riedl mit Kindern f. Mutter u. Oma z. Stbtg / Fam. Stamberger u. Fam. Eller f. Walter Wochinger / Edeltraud Kreil u. Monika Haunreiter mit Mariele Fuchs f. Taufpatin Maria Jetzlsperger

 

So 10.01.   Taufe des Herrn

9.30  Hl. Amt:  Geschwister Kaiser f. Vater z. Stbtg / Fam. Rupert Kaiser f. Bruder Erwin Kaiser / Elfriede Boborowski f. Eltern u. Angehörige z. Stbtg / Fam. Luft u. Brigitte Wieser f. Andreas z. Stbtg / Maria Tauflinger mit Kinder f. Ehemann u. Vater z. Stbtg

 

Di 12.01.   Dienstag der 1. Woche im Jahreskreis

19.00  Hl. Amt: Fam. Huber Maria, Tann f. Kreszenz Kreupl / Fam. Bernhard Hiebl f. Mutter Maria Hiebl z. Stbtg / Johanna u. Wolfgang Kaiser f. Tochter Sabrina z. Geb. und Hildegard Vilzmann f. Enkelin Sabrina z. Geb.

 

Do 14.01.   Donnerstag der 1. Woche im Jahreskreis

19.00  Hl. Messe: Fam. Robert Hackel f. Karl Fuchs / Heiden Emil f. Eltern u. Geschwister / Resi Braunsperger f. Maria Jetzlsperger / Stefanie Bachl, Reut f. Maria Boborowski

           

So 17.01.   2. Sonntag im Jahreskreis

9.30  Hl. Amt mit Aufnahme der neuen Ministranten

Fam. Aberger u. Fam. Wittich f. Mutter Rosalia Fuchs z. Geb.- u. Sterbetag / Fam. Wochinger f  Emma Wochinger z. Gebtag / Fam. Schmidseder f. Eltern Rosina u. Lorenz Neumaier / Emmi Rieglsperger mit Kinder f. Ehemann u. Vater Leonhard Rieglsperger z. Stbtg / Fam. Luitpold Kleeberger u. Reserl Niederhauser f. Eltern Therese u. Luitpold Kleeberger z. Stbtg

 

Di 19.01.   Dienstag der 2. Woche im Jahreskreis           

19.00  Hl. Messe: Fanny Sigl f. Fritz Riedmayr / Emmi u. Daniel Rieglsperger f. Fabian Zebhauser / Hermine u. Konrad Mielke f. Josef Unterhuber / Franz u. Gretl Pieringer f. Josef Iretzberger  / Fam. Roland Haubrich f. Freund Josef Moser

 

Do 21.01.   Hl. Agnes

19.00  Hl. Messe: Fam. Frieda Bader f. Franz Sager / Erna Hofstetter f. Maria Wasmeier / Fam. Hans Grandl f. Stefan Schmidt / Elfriede Boborowski f. Albert Rathgeber / Fam. Edi Zellhuber f.  Leonhard Hennersberger

 

Krankenkommunion

Älteren und kranken Gemeindemitgliedern, die nicht mehr am Gottesdienst teilnehmen können, bringt der Pfarrer gerne vor Weihnachten die Hl. Kommunion. Wenn Sie dies möchten, bitte im  Pfarrbüro Bescheid geben. Tel.: 5588 

 

 

Messintentionen für die Zeit Ende Januar bis März 2016

bitte bis spätestens 10. Januar angeben!

 

                                

2015-08-Termine

DER ADVENT IST EIN WEG NACH BETHLEHEM

LASSEN WIR UNS VOM LICHT

DES MENSCH GEWORDENEN GOTTES       Papst Franziskus

 

Der Advent ist ein Herantasten an die zentrale Botschaft des Christentums: Die Menschwerdung Gottes.

 

Dazu unsere Angebote, wir laden sie ein:

 

*  zu den abendlichen Lichter-Rorate immer Dienstag und Donnerstag um 19.00 Uhr!

am   8.12. mit dem Kirchenchor,

am 10.12. mit der Lankersberger Stubenmusi

 

*  zu den Schulgottesdiensten im Advent

am Mittwoch, 9. und 16. Dezember um 7.15 Uhr!

 

*  am 2. Adventsonntag, 6. Dezember freuen wir uns auf die Loaterwagl-Musi, die Geschwister Parzhuber, Tann gestalten denGottesdienst mit adventlichen Weisen

 

am 3. Adventsonntag hat die Soller Flötenmusik zugesagt

den Gottesdienst musikalisch zu gestalten

 

Bußgottesdienst im Advent am Mittwoch, 16. Dezember

 

 

SENIORENTREFF im PFARRHEIM

Die Adventfeier des Seniorentreffs findet am Do, 3. Dezember statt!

Alle Senioren der Gemeinde sind herzlich eingeladen!

Verbringen Sie einen geselligen Nachmittag mit Stubenmusi und adventlichen Geschichten.

 

 

Adventfeier des Kath. Frauenbundes Julbach

Der Frauenbund lädt seine Mitglieder am

Freitag, 11. Dezember  zu einer Adventfeier herzlich ein.

Beginn 14.00 Uhr im Pfarrheim

 

Für  Samstag, 12. Dezember organisiert der Frauenbund

eine Busfahrt nach  Innsbruck zum Christkindlmarkt.

Näheres und Anmeldung bei Hannelore Schachner

Tel. 5599

 

Adventsfenster

Wie in den letzten Jahren wird zu den Advents-Sonntagen jeweils ein Fenster am Rathausplatz adventlich gestaltet und beleuchtet.

Nicht mehr geben wird es aber die abendlichen Treffen.

Dafür erarbeitet die Kindergruppe, die Bartholini's ein Schattenspiel und lädt am Freitag, 11. Dezember im Anschluss an ihre Gruppenstunde um ca 18.00 Uhr zu einem adventlichen Schattentheater für Kinder ein.

Treffpunkt:  Rondell am Rathausplatz!

Wir freuen uns wenn viele Kinder und Familien kommen!

 

Friedenslicht aus Betlehem

Die Jugendfeuerwehr bringt wieder das Friedenslicht aus Betlehem in unsere Pfarrei. Es wird am Hl. Abend zur Kinderchristmette um 16.00 Uhr gebracht und anschließend weitergegeben. Auch nach der Christmette um 22.00 Uhr besteht die Möglichkeit, das Licht mit nach Hause zu nehmen. Die Feuerwehr bietet dazu Kerzen an, die gegen einen kleinen Unkostenbeitrag abgegeben werden.

 

2015-08-Ereignisse

Ehejubilare 2015 - Von Gottes gutem Segen begleitet

"Miteinander gehen - zueinander stehen"

 

14 Jubelpaare waren der Einladung gefolgt und haben am Ehe-jubiäumsgottesdienst  teilgenommen,  um sich an ihre Trauung zu erinnern und Gott dafür zu danken, dass er ihnen in frohen und schweren Stunden zur Seite stand. Denn wer nachdenkt, kommt zum Danken. Im Gottesdienst, der vom Kirchenchor unter der Leitung von Josef Bader ansprechend mitgestaltet wurde, reichten sich die Paare auch wie vor vielen Jahren die Hände, um sich erneut unter Gottes Segen zu stellen.

Anschließend waren die Ehejubilare zum geselligen Ausklang ins Pfarrheim eingeladen. Im festlich geschmückten Pfarrsaal erwarteten Mitglieder des Pfarrgemeinderates die Ehepaare und bewirteten mit Sekt, Wein und kleinen Häppchen. Bei der Präsentation der  Hoch-zeitsbilder war der Wandel der Zeit unverkennbar -  reichte doch die Spanne von 10 bis 55 Ehejahr.

Die Ehejubilare versammelten sich für ein Erinnerungsfoto

 

40-jähriges Dienstjubiläum

Ein besonderes Jubiläum gab es im Kindergarten St. Michael zu feiern. Elisabeth Dachsberger blickte im November auf ihre 40-jährige Tätigkeit in der Kinderbetreuung zurück. Sie begann nach ihrer Ausbildung als Kinderpflegerin ihren Dienst im Antoniushaus in Marktl, später im Kindergarten Marienhöhe und seit 1992 ist sie in unserem Julbacher Kindergarten tätig.

Pfarrer Zitzelsberger gratulierte Elisabeth Dachsberger  zum besonderen Dienstjubiläum und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.

 

Die Wandermuttergottes geht auf Herbergssuche in Julbach

Zu Beginn der Adventszeit möchten wir euch die Wandermuttergottes vorstellen, die seit November auch einen Stützpunkt in Julbach hat.

Die Wandermuttergottes ist eine Marienstatue, die von einem Kloster in Österreich verliehen wird, um von einer Person an die nächste weitergegeben zu werden. So wie damals will sie eine Herberge suchen für Jesus. Sie will Jesus in jedes Haus und in jedes Herz bringen und mit Ihm die Liebe und den Frieden, den Er uns verheißen hat.

Für die Personen und Familien, die die Wandermuttergottes in ihre Wohnung aufnehmen, beten die Klosterschwestern in deren Anliegen. Das Echo ist bis heute erstaunlich: Weil viele während dieser Herbergszeit zu beten beginnen, kann Gott bei ihnen Großes tun. Manche finden einen neuen Zugang zum Glauben und zu Gott;  oft beginnt durch das gemeinsame Gebet ein neues Miteinander in der Familie; andere finden neue Kraft für ihren Alltag und viele erfahren Frieden.

Wer Interesse hat, die Wandermuttergottes für ein oder zwei Wochen bei sich aufzunehmen, kann sich bei Anita Schwemmer melden (Tel.: 4466). Sie bringt sie gerne zu Ihnen nach Hause.

 

2015-08-Aktuelles

Pfarrnachrichten

   

Das hl. Sakrament der Taufe haben empfangen:

Marlene Veronika Boidol, Tulpenstr.

Emma Johanna Kinninger, Waldesruh

Tobias Starzer, Tulpenstr.

 

Wir gedenken unserer Verstorbenen:

Herrn Walter Wochinger, Oberschwemm

verstorben am 29.10. 2015       74 Jahre

Herrn Josef Moser, Machendorf

verstorben am  6.11. 2015         64 Jahre

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe und dein Licht leuchte ihnen!

 

Wofür wir DANKE sagen…

Ein ganz herzliches Dankeschön sagen wir den Austrägerinnen und Verteilern unseres Pfarrbriefes.

Sie sorgen dafür, dass  unseren Pfarrbrief, oft bei Wind und Wetter,

in jeden Haushalt kommt.

Ganz besonders möchten wir Walter Wochinger danken, der bis zu seinem frühen Tod zuverlässig und pünktlich den Pfarrbrief im

Außenbereich, an der alten B12 verteilt hat. Vergelt's Gott!

Sollten sie einmal keinen Pfarrbrief erhalten – melden sie sich im Pfarrbüro. Tel. 55 88

 

Heiliges Jahr der Barmherzigkeit

Das Thema der Barmherzigkeit liegt Papst Franziskus besonders am Herzen. Auch das von ihm ausgerufene "Außerordentliche Jahr" soll sich in besonderer Weise mit der Barmherzigkeit befassen. Das Heilige Jahr beginnt am 8. Dezember 2015, am Fest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria, und endet am 20. November 2016, dem Christkönigsonntag. Der Papst wählte den 8. Dezember 2015 als Eröffnungstermin für das Jubiläumsjahr, um fünfzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils auf den Aufbruch der Kirche hinzuweisen, das Evangelium "auf neue Weise" zu verkünden. "Was wir in diesem Jahr beten, feiern und unternehmen, soll ein geistlicher Weg sein" so Domdekan Hans Bauernfeind, er ist im Bistum Passau zuständig für die Organisation des Heiligen Jahres. "Der Weg soll alle Getauften in ihrer persönlichen Beziehung zu Gott und in ihrem Glauben stärken." Dazu wird es im Bistum und im Dekanat  eine Vielzahl von Initiativen und Veranstaltungen geben.

 

Gebet zum Jahr der Barmherzigkeit

Vater im Himmel,
unerschöpflich ist deine
Barmherzigkeit
und unendlich
der Reichtum deiner Güte.
Wir loben dich, wir rühmen dich
und rufen froh
deinen heiligen Namen an.

Du hast uns durch
deinen Sohn Jesus Christus
die Augen aufgetan
für deine Barmherzigkeit.
Dein Sohn, geboren von der ohne
Erbsünde empfangenen Jungfrau
und Gottesmutter Maria,
ist uns Inbegriff
aller Barmherzigkeit

Was er sagt und tut,
ist liebende Barmherzigkeit.
Sie weist uns den Weg,
als Christen und Christinnen
zu leben und zu handeln.

Sende uns den Heiligen Geist,
den Lebensspender,
damit er uns neu mit dir,
mit deinem Sohn Jesus Christus
und mit ihm
selbst verbindet.

 Gib uns frische Kraft, dich,
den dreifaltigen Gott,
zu ersehnen, zu suchen
und zu finden.

Hilf uns in dir zu sein
und sei du in uns.
Stärke uns, nach deinen
Weisungen und Geboten zu leben.
Erfülle uns mit der Freude
deiner Barmherzigkeit und
gewähre uns die Gnade,
dass auch wir selbst alltäglich
barmherzig sind

Lass Freude und Hoffnung,
Trauer und Angst der Menschen
von heute, besonders der Armen
und Bedrängten aller Art, auch
Freude und Hoffnung, Trauer
und Angst von uns Jüngern
und Jüngerinnen Christi sein.

Darum bitten wir dich,
den gütigen Vater im Himmel,
der du mit deinem Sohn Jesus
Christus und dem Heiligen Geist
lebst und herrschst in Ewigkeit

Amen

 

 

 

ADVENIAT – Unser Weihnachtsopfer 2015:

Frieden jetzt! Gerechtigkeit schafft Zukunft

Bürgerkrieg und Drogenkonflikte beherrschen weite Teile Latein-amerikas. Deswegen will Adveniat mit der Jahresaktion 2015 Friedensarbeit fördern und soziale Gerechtigkeit – denn sie ist der Grundstein für Frieden. Sie können mithelfen durch Ihre Spende bei der Weihnachts-kollekte. 

"Segen bringen, Segen sein Respekt für dich, für mich, für andere - in Bolivien und weltweit" lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2016

 

 

 

 

Am 4. und 5. Januar 2016 sind Ministranten in der  Gemeinde als Sternsinger unterwegs. Mit dem Kreidezeichen "20*C+M+B 16" bringen sie als die Heiligen Drei Könige den Segen "Christus segne dieses Haus" zu Ihnen und sammeln für Not leidende Kinder in Bolivien und in aller Welt.

 

Wir bitten Sie herzlich, die Sternsinger wieder zu unterstützen.

 

 

 

 

Kirchgeld schon bezahlt?

Ganz herzlich bedanken wir uns bei den vielen Gemeindemitgliedern die in den letzten Wochen großzügig ihr Kirchgeld überwiesen

oder  eingezahlt haben, oft auch eine Spende für Pfarrbrief und Kirche. Bis zu einem Betrag von 200 € gilt der Kontoauszug als Spendenbeleg für das Finanzamt.

Allen ein herzliches Vergelt's Gott für die Unterstützung,  nur gemeinsam können wir unsere Aufgaben stemmen.

Im Namen der Kirchenverwaltung

Heinz Schwemmer, Kirchenpfleger      Pfarrer Ludwig Zitzelsberger

Falls Sie bis jetzt noch nicht dazu gekommen sind, bitten wir Sie das Kirchgeld für 2015 auf das Konto der Pfarrkirchenstiftung bei der Sparkasse Julbach zu überweisen:

Nr. 810 33 5976    (BLZ 743 514 30)

Natürlich ist auch eine Bareinzahlung im Pfarrbüro möglich.

 

Messen und Ämter für die Zeit Ende Januar bis März 2016

(=nächster Pfarrbrief) bitte bis spätestens 10. Januar bestellen.

 

Kath. Pfarramt St. Bartholomäus

 84387 Julbach, Bergwaldstr. 25 

Pfarrbüro Tel.: 08571 / 55 88 – Fax.: 08571 / 920053 

e-mail: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Homepage der Pfarrei: 

  www.pfarrei-julbach.de 

 Gemeinderef. Martina Brummer Tel. 08571 / 92 33 90 

Mesnerin Anna Gstattenbauer Tel. 08571 / 66 61 

Josef Bader, Kirchenchorleiter, Tel. 1510  

Claudia Soller, Leiterin Kinderchor und Flötenmusik, Tel. 7103 

Kindergarten St. Michael Tel. 08571 / 5784  

Bestattungen Forstenpointner Tel. 08677 / 62351 

Konto der Pfarrkirchenstiftung Julbach bei der Sparkasse Rottal/Inn 

Nr. 810 33 5976 (BLZ 743 514 30)

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 08/2015