2016-02-Leitartikel

Pfarrbrief der Gemeinde

St. Bartholomäus Julbach

 

Nr. 2 - 2016 / 13.03. – 28.04. 2016 - Ostern

 

 

Liebe Pfarrgemeinde

Was bedeutet Ostern? Das erschließt sich für mich im Mitgehen des Weges Jesu, in diesem Spannungsbogen, den wir am Gründonnerstag, am Karfreitag/Karsamstag und schließlich in der Osternacht feiern: Es gibt kein Leben ohne Schmerz und Leid, ohne Angst und Hilflosigkeit, ohne Einsamkeit und Schuld, ohne Abschied und Tod, ohne das Kreuz, das zu tragen ist. Und es gibt die Erfahrung des Karsamstags, Tage ohne Hoffnung, ohne Antworten; Tage, an denen das Alte nicht mehr trägt und das Neue noch nicht zu sehen; Tage, wo es keine Lösungen gibt, nur die Zumutung, auszuhalten, zu trauern, zu schweigen, zu beten.

Doch, unerwartet bricht Licht in dieses Dunkel, wie das Licht der Osterkerze im dunklen Kirchenraum, es bahnt sich einen Weg durch das Dunkel hindurch und will die Kräfte in uns wecken, die Aufer-weckung möglich machen, will uns hineinnehmen in das österliche, für uns nicht zu erklärende Geheimnis von Verwandlung, Versöhnung, Befreiung, Erlösung, neuem Leben. Ich wünsche Ihnen diese  „Licht-Blicke" an Ostern im Jahr 2016 und darüber hinaus.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest wünschen Ihnen

Ludwig Zitzelsberger,Pfr.

 

Fastenaktion MISEREOR 2016

 

"Das Recht ströme wie Wasser" lautet das Motto der diesjährigen Misereor-Fastenaktion. Es sind die Worte des Propheten Amos, der eine Antwort auf das Unrecht seiner Zeit suchte. Die Fastenaktion ermutigt, die Augen  für das Unrecht heute zu öffnen, unsere Herzen besonders im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit berühren zu lassen und die Sehnsucht nach Gerechtigkeit in uns zu nähren. Bitte setzen Sie bei der Misereor-Kollekte ein großherziges Zeichen der Solidarität in gemeinsamer Verantwortung. Jede Spende hilft den Armen in Brasilien und in vielen Ländern, in eine hoffnungsvollere Zukunft zu blicken, in Recht und Gerechtigkeit.

Aus dem Aufruf der deutschen Bischöfe

  

Fastenessen zu Gunsten von Misereor am Sonntag, 13. März

Zum Fastensuppenessen lädt der Pfarrgemeinderat am Misereor- Sonntag, 13. März nach dem Gottesdienst  in den Pfarrsaal ein. Es werden wieder verschiedene Suppen angeboten. Es gibt auch Kaffee und Kuchen, auch zum Mitnehmen. Das Bücherei-Team beteiligt sich wieder  in bewährte Weise mit Selbstgebackenem an der Misereor-Aktion. Der Spendenerlös geht an das Hilfswerk Misereor.

 

 

Verkauf von Eine-Welt- Waren am Misereor-Sonntag 

Nach dem Gottesdienst bieten  Mitglieder des Pfarrgemeinderates mit Mithilfe einiger Firmlinge auch  Produkte aus fairem Handel an. Der Eine-Welt-Stand wird im Pfarrheim aufgebaut, im unteren Gruppenraum. Es gibt, Kaffee, Tee, Schokolade, Kakao, Gewürze, Reis, Trockenfrüchte und vieles mehr aus dem Altöttinger Weltladen. Unterstützen Sie mit ihrem Einkauf Bauern in den ärmsten Ländern der Welt und ermöglichen ihnen dadurch ein bescheidenes Einkommen. 

"Die Ungleichverteilung der Einkünfte ist die Wurzel dersozialen Übel."      Papst Franziskus (Evangelii Gaudium)

 

 

2016-02-Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung

vom 11.03. - 30.04.2016

 

Fr 11.03.

17.00  Kreuzwegandacht

 

So 13.03.   5. Fastensonntag    MISEREOR- Sonntag - Sammlung für das kirchliche Hilfswerk MISEREOR

 

9.30  Hl. Amt: Fam. Jäger u. Erna Pieringer f. Franz Sager / Helene u. Fam. Reinhard Rieger f. Katharina Perzlmeier / KSK und RK Gedenkgottesdienst  f. verst. Mitglieder

 

Die Firmlinge gestalten den Gottesdienst mit und helfen beim Verkauf der fair gehandelten Waren. - Einladung zur Fastensuppe im Pfarrheim!

 

Di 15.03.   Dienstag der 5. Fastenwoche / Hl. Klemens Maria Hofbauer

19.00  Hl. Messe für Fabian Zebhauser von Firmpate Stefan Schwemmer / Maria Hackel f. Schulfreundin Marianne Mack / Berg Siegfried f. Bruder Josef Moser / Ewald Häusler f. Bruder Klaus Häusler

 

Do 17.03.  Donnerstag der 5. Fastenwoche - Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria (vorverlegt vom 19.3.)

19.00  Hl. Amt: Fam. Gstattenbauer zu Ehren des hl. Josef / BBV-Ortsverband Julbach u. Kirchdorf f. verst. Mitglieder / Irma Straßer, Karin u. Birgit mit Fam. f. Ehemann u. Vater Edi Straßer z. Stbtg

 

Fr 18.03.

10.00  Schulgottesdienst vor den Osterferien - Osterandacht       

19.00  Bußgottesdienst in der Fastenzeit - "Barmherzig wie der Vater "

 

 

HL. WOCHE  -  KARWOCHE

 

So 20.03.    PALMSONNTAG " Hosanna in der Höhe" - Sammlung für die Seelsorge im Hl. Land

8.30  Die Feier des Einzugs Christi in Jerusalem - Palmweihe auf dem Rathausplatz und Palmprozession

Hl. Amt: Anna u. Andreas Gstattenbauer f. beiders. Eltern u. Angehörige / Fam. Wochinger f. Mutter Emma Wochinger zum 15. Stbtg Resi Kisslinger f. Bruder Walter Wochinger

10.30   Familiengottesdienst - es singt der Kinder- u. Jugendchor, Ltg. Lisa Simböck - Palmweihe auf dem Rathausplatz und Prozession

Hl. Amt: Simone u. Michael f. Oma Maria Boborowski / Robert u. Marianne Boborowski f. Eltern Franz u. Maria Neubauer / Fam. Hartwig f. Marianne Schusterbauer

Hinweis: Zur Palmweihe  bieten die Firmlinge vor den Gottesdiensten Palmbuschen zum Kauf an.  Der Erlös wird für soziale Zwecke gespendet.

 

Di 22.03.   Dienstag der Karwoche

18.00  Beichtgelegenheit

19.00  Hl. Messe: Maria Hackel f. Alois Plöchl z. Stbtg / Fam. Franz Aigner f. Maria Jokisch / Fam. Alfred Hartinger f. Nachbar Stefan Schmidt / Barbara f. verst. Angehörig und Herrn Alois Böhr

 

Do 24.03.   GRÜNDONNERSTAG - "Tut dies zu meinem Gedächtnis"

19.00  Die Feier vom letzten Abendmahl

Hl. Amt: Fam. Alfred Fraunhofer f. Josef Iretzberger / Maria Böhr u. Fam. Willi Böhr f. Maria Jetzlsperger / Fam. Josefine u. Dieter Schick f. Schwager Erwin Kaiser

Ölbergwache   "Wachet und betet" - stilles Gebet vor dem Allerheiligsten - ( Die Kirche ist bis 21.00 Uhr geöffnet )

 

Fr 25.03.   KARFREITAG  " Es ist vollbracht" - Fast und Abstinenztag

9.00  -  9.30 Beichtgelegenheit

10.00  Kinderkreuzweg - Besonders eingeladen sind die Erstkommunionkinder und die Firmlinge!

anschließend  Beichte  für die Firmlinge (Firmbeichte)

 

15.00    Die Feier vom Leiden und Sterben Christi - mit Passion, Kreuzverehrung und Kommunionfeier

Kreuzverehrung

Mit einer Blume, die wir neben der Kniebeuge oder Verneigung am Kreuz niederlegen, wollen wir unserer Verehrung Ausdruck verleihen. Bringen Sie bitte, wenn möglich eine Blume mit. Es stehen dafür  auch Blumen zur Verfügung, diese Blumen werden auch für den Osterschmuck in unserer Kirche verwendet.

anschließend  stille Anbetung bis 17.00 Uhr

17.00  Vespergebet - das Stundengebet der Kirche  u. Einsetzung

 

Sa 26.03.   Karsamstag - Grabesruhe

9.00  -  11.00  Gelegenheit zum Besuch des Hl. Grabes - stilles Gebet

10.00  Gebet der Kinder am Hl. Grab - Kommunionkinder und Firmlinge sind herzlich eingeladen!

 

OSTERN   -   das Geheimnis unseres Glaubens

 

So 27.03.   OSTERSONNTAG - HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN

6.00  Die Feier der Osternacht

Hl. Amt: Fam. Erwin Sigl f. Onkel Walter Wochinger / Fam. Alfred Hartinger f. Opa Anton Hartinger z. Stbtg / Ludwina Werkstetter f. verst. Angehörige u. Pfarrer Edi  Hauner 

Speisenweihe

Einladung zum gemeinsamen Osterfrühstück im Pfarrsaal!

 

10.00  Feierlicher Ostergottesdienst mit Speisenweihe

Hl. Amt: Johanna, Monika, Elisabeth u. Markus mit Familien f. Mama, Schwiegerm., Oma u. Uroma Marianne Schusterbauer z. Stbtg / Otto Loher f. Franz Sager

 

Mo 28.03.   OSTERMONTAG

9.30  Hl. Amt: Martha Iretzberger mit Fam. f. Ehemann u. Vater Josef Iretzberger z. Stbtg / Emmi Rieglsperger mit Fam. f. Ehemann u. Vater z. Geb. / Fam. Rieglsperger f. Lotte u. Willi Sablonsky

 

So 03.04.   2. Sonntag der Osterzeit - Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit

9.30  Hl. Amt: Fam. Maria Pieringer f. verst. Angehörige / Fam. Willmerdinger, Bruckmühl f. Ludwig Juli / Fam. Reinhard Reitmaier f.  Patentante Kreszenz Kreupl

 

Di 05.04.   Dienstag der 2. Osterwoche

19.00   Hl. Messe:  Annemarie Eller f. Franz Sager / Fam. Josef Renghart f. Maria Boborowski / Fam. Johann u. Ingrid Friedl f. Maria Wasmeier / Gretl u. Franz Pieringer f. Hilde Juli

anschließend Eucharistische Anbetung bis 20.00 Uhr

Schenken wir Gott eine halbe Stunde unserer Zeit und verweilen vor dem ausgesetzten Allerheiligsten - in Stille und gemeinsamen Gebet

 

Do 07.04.   "Sei besiegelt mit dem Heiligen Geist"

18.00  Festgottesdient zur Feier der Hl. Firmung

Hl. Amt: Therese Schütze f. Ehemann Walter z. Gebtg.

 

Als Firmspender erwarten wir Stiftspropst Günther Mandl aus Altötting.

Herzlich willkommen. Im Auftrag von Bischof Stefan wird er 14 jungen Christen in Julbach die Firmung spenden.

"Für dich gehen wir durchs Feuer" haben sie als ihr Firmmotto gewählt. Im Sakrament der Firmung erfahren die Jugendlichen Gottes Zuspruch, er macht sie "firm".

 

 Wir laden die Pfarrgemeinde herzlich ein den Firmgottesdienst mit uns zu feiern !

 

So 10.04.   3. Sonntag der Osterzeit

9.30  Hl. Amt:  Zenta Seiler, Buch f. Alois Moser / Gertraud Köppl f. Ehemann Georg Köppl z. Stbtg / Frieda Werkstetter mit Fam. f. Maria Jetzlsperger

 

Di 12.04.    Dienstag der 3. Osterwoche

19.00  Hl. Messe: Theresia Mayer f. Franz Sager / Fam. Franz Gschwandtner f. Johann Mayer / Fam. Müller, Oberreith f. Kreszenz Kreupl / Fam. Ludwig Nömmer f. Maria Wasmeier

 

Do 14.04.   Donnerstag der 3. Osterwoche

19.00  Hl. Messe: Ewald Häusler f. verst. Eltern / Fam. Hofstetter f. Josef Moser / Fam. Günther Haunreiter f. Oma Maria Jokisch / Fam. Hans Grandl f. Maria Kreil

 

So 17.04.   4. Sonntag der Osterzeit - Weltgebetstag  für geistliche Berufe

9.30  Hl. Amt: Fam. Zierer f. Johann Wieslhuber / Fam. Alfred Kunrad f. Eltern Alfred u. Maria Kunrad / Maria Schmidt u. Martha Webersberger f. Tante Maria Boborowski

 

Di 19.04.   Hl. Leo IX, Papst

19.00  Hl. Messe: Fam. Johann Waldhör f. Erika Wieslhuber / Eugen Schildmann f. Johann Wieslhuber / Fam. Adolf Holzner f. Maria Jetzlsperger / Monika Achatz u. Marianne Kisslinger f. Onkel Erwin Kaiser  

 

Do 21.04.   Hl. Bruder Konrad v. Parzham  3. Patron der Diözese

19.00  Hl. Amt: Fam. Wendlinger f. Marianne Schusterbauer / Maria Brummer mit Fam. f. Alois Moser / Hermine u. Konrad Mielke f. Walter Wochinger / Fam. Eisenbeiß u. Juliane Ecker f. Nachbar Stefan Schmidt

 

"Die Kirche braucht dringend die Lunge des Gebets" - aus EVANGELII GAUDIUM von Papst Franziskus

 

So 24.04.   5. Sonntag der Osterzeit

9.30  Hl. Amt: Fam. Gratzer u. Hierl f. Luise Krapf z. Stbtg / Krapf-Kinder f. Mutter z. Luise Krapf  z. Stbtg  u. Schwester Resi Gratzer  z. Geburtstag / Fam. Marianne u. Karl Tischler f. Vater, Schwiegervater, Opa u. Uropa z. Geburtstag                   

 

Di 26.04.   Dienstag der 5. Osterwoche

19.00  Hl. Messe: Fam. Gottanka f. Maria Jokisch / Hilde Rennertseder f. Alois Elender / Gerlinde u. Armin Riedl f. Fabian Zebhauser / Fam. Rudolf u. Alois Kammergruber f. Arbeitskamerad Josef Iretzberger

 

Do 28.04.   Donnerstag der 5. Osterwoche

19.00  Hl. Messe:  Herbert Hartinger f. Friedolin Boborowski / Therese Hiefinger f. Karl Schusterbauer / Franz u. Gertraud f. Onkel Hermann Kramlinger / Fam. Alfred Hartinger f. alle armen Seelen

 

Messintentionen für die Zeit Mai und Juni 2016

bitte bis spätestens 17. April angeben!

2016-02-Termine

Termine

 

Brich auf!    Samstag, 9. April 2016

JUGENDFUSSWALLFAHRT  nach ALTÖTTING

Aus dem Zeitplan7.00  Uhr  Auszug aus Ering -

9.15 Uhr  Pause Gymnasium Simbach, 10.00 Uhr Auszug Simbach

13.30 Uhr  Statio und Auszug aus Stammham

17.30 Uhr  Einzug in Altötting/ Empfang in der Basilika

20.00 Uhr Jugendgottesdienst in der Basilika mit Bischof Dr. Stefan Osterund anschließender Lichterprozession

 

 

Einmal im Monat Treffen der offenen Kindergruppe im Pfarrheim:

Bartholini's und Bartolini-Gäng

jeweils von 16.30 - 18.00 Uhr!

Spiel, Spaß, Basteln, Singen und.. und…

am Freitag, 18.März, am Freitag. 22.April !

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

 

SENIORENTREFF IM PFARRHEIM

am Donnerstag, 10. März und am 14. April jeweils ab 14.00 Uhr!

Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.

Neue sind jederzeit herzlich willkommen.

 

Der Frauenbund lädt ein:

Do  14.04.    "Rustikales Kochen mit Marina Saß"

ab 19.30 Uhr    in der Küche der Mittelschule Kirchdorf a. Inn

Anmeldung  bei Saß Marina, Tel.: 9256759 -  Teilnehmerzahl begrenzt, also schnell sein!

 

"Palmbuschen -Binden" am 18.03., ab 14.30 Uhr

bei Müller Evelyn (Tel: 920733) Blumenstr.

Fleißige Helfer können zusätzlich als Unterstützung für die Firmlinge gerne kommen!

2016-02-Ereignisse

Langjährige Minis verabschiedet und 4 Neue aufgenommen

 

Von ihrem Dienst verabschiedet wurden offiziell  im Sonntags-gottesdienst fünf Ministranten, die nach langjährigem Dienst ihr Ministrantengewand "an den Nagel gehängt"  haben.Pfarrer Zitzelsberger dankte besonders Tobias Brummer, der 9 Jahre ministriert und sich jedes Jahr als Sternsinger engagiert hatte. Auch Felix Elender und Philipp v. Weinrich wurde für 8 Jahre und Thomas Brummer, Florian Eichinger und Sandra Schusterbauer für 7 Jahre Ministrantendienst gedankt. Msgr. Zitzelsberger bedankte sich mit Urkunde und der neuen Jugendbibel für das Engagement und den Fleiß, den sie all die Jahre für die Pfarrgemeinde aufgebracht haben.

Zwei Mädchen und zwei Buben wurden mit Handschlag und einem kräftigen "Ja ich will" in die Julbacher Ministrantengruppe aufgenommen. Seit ihrer Erstkommunion im Mai 2015 übten Sarah Pleininger und Celina Zellhuber, Alexander Hasreiter und Johannes Eller eifrig unter Anleitung der großen Ministranten. Jetzt erhielten sie als Zeichen der Zugehörigkeit den Ministrantenausweis und ein Mini-Weihrauchfaß. Der Pfarrer wünschte den Neuen viel Freude und Ausdauer für diesen wertvollen Dienst und dankte den Eltern für alle Unterstützung.

 

Erstkommunion 2016

 

Unter dem Motto  "in Gottes Hand geborgen"

feiern 15 Buben und Mädchen der 3. Klasse am

 Sonntag, 8. Mai ihre erste heilige Kommunion.

 

 

Guter Gott,

seit der Taufe sind sie deine Kinder.

Nun lädt sie Jesus Christus als Gäste an seinen Tisch.

Lass sie immer mehr hineinwachsen in die Gemeinschaft mit ihm.

 

Bücher sind ihre Ehren-Sache

Für 20- jähriges ehrenamtliches Engagement in der Bücherei wurden die Leiterin Ingrid Köppl und ihre Mitarbeiterinnen Michaela Fiebig Marianne Kleinschwärzer und Anita Stallhofer geehrt. Pfarrer Zitzelsberger überraschte beim gemeinsamen "Danke-Essen" im Beisein von Bürgermeister Elmar Buchbauer und Kirchenpfleger Heinz Schwemmer mit Urkunden  und dem  Ehrenzeichen  in Silber des St. Michaelsbundes. Auch Emmi Rieglsperger, Renate Märzenacker, Hildegard Holzner, Kerstin Hasreiter und Marion Kramlinger wurden für ihre langjährige Mitarbeit mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet.  Bürgermeister Buchbauer würdigte den großen Einsatz für unsere Pfarr- und Gemeindebücherei und übergab ein Geldgeschenk.

"Wir versuchen, mit Aktionen auf unsere Bücherei aufmerksam zu machen, wie mit dem Kuchenbüfett zur Fastensuppe und freuen uns über jeden neuen Nutzer und jeden Besucher, es ist eine Bestätigung für unsere Arbeit" sagt Ingrid Köppl, die die Bücherei seit ihrem Bestehen ehrenamtlich leitet. Zur Seite steht ihr ein zehnköpfiges Team. Die Aufgaben seien Dienst an der Theke (Ausleihe), Bücher einräumen, Bücherpflege und Mithilfe bei der Durchführung von  Veranstaltungen. Die Leser schätzen besonders auch die Beratung.

 

"Wir lernen die Bücherei kennen"

Ein besonderes Augenmerk der Pfarr- und Gemeindebücherei liegt auf Aktionen für Kinder um die Lesefreude zu fördern.

Für die Bücherei im Untergeschoss des Pfarrheims ist die Nähe zur Grundschule ideal. So werden jedes Jahr die Schüler und Schülerinnen der 1. Klasse zum Besuch in die Bücherei eingeladen. Wie viele Bücher gibt's in der Bücherei und welche, wie funktioniert die Ausleihe, wie lange darf ich ein Buch behalten und …nachdem ein Lesezeichen gebastelt war,  blieb auch noch genug Zeit zum Schmöckern und Lesen.

Die Leiterin und ihre Mitarbeiterin Hildegard Holzner freuten sich über die interessierten Schulkinder, die nun regelmäßig mit der ganzen Klasse und der Lehrerin zur Ausleihe kommen und sich wie auch die 2. - 4. Klasse Lesestoff abholen wenn im Stundenplan der Büchereibesuch steht. Das Angebot wird ständig aktualisiert.

 

Zum Welttag des Buches  (24. April) wird die Schauspielerin Lisa Riemann in der Bücherei zu Gast sein und den Schulkindern altersgerecht vorlesen. Lesen ist doch  "wie Kino im Kopf"!

  

Öffnungszeiten:

Montag           17.00 - 19.00 Uhr

Donnerstag   16.00 - 18.00 Uhr

Sonntag         10.00 - 11.00 Uhr

 

2016-02-Aktuelles

In der Taufe wurde als Kind Gottes in die Kirche aufgenommen:

Hasenkopf Alexander Johann Leon , Wernhardtstr.   31.01.

Friedl Lea, Dorfstr.                                                                14.02.

Sonntag Paul, Gartenstr.                                                     21.02.

Rieger Fabian, Tulpenstr.                                                    28.02.

Starzer Tobias, Tulpenstr.                                                   06.03.

 

CARITAS sagt "DANKE"

Caritas-Frühjahrssammlung 2016    "Teilen bringt's"

Das Spendenergebnis in unserer Gemeinde2.193,65 €

Kirchensammlung (So 21.02.)                                  80,65 €

Haussammlung (mit Briefkastensammlung)        2.113,-- €

Vergelt's  Gott, dass Sie die Arbeit der Caritas unterstützen. 40 % der Sammlung verbleiben in der Pfarrei.

Herzlichen Dank sagen wir den Sammlerinnen und Sammler für ihre großartige Hilfe. Danke!

 

Wofür wir DANKE sagen….

Am Sonntag vor Mariä Lichtmess wurde um eine Spende für Kerzen in unserer Kirche gebeten, 161, 35 € wurden gespendet.

Danke auch für die große Marienkerze, die am Marienalter brennt.

Auch danken wir herzlich dem Spender der schönen Osterkerze aus echtem Bienenwachs, ihr Duft wird unsere Gottesdienste bereichern.

 

Meditation zum Logo „Barmherzig wie der Vater”

Der Gute Hirte ist leicht zu erkennen. Doch das verlorene Schaf, das schwache Lamm, das verletzte Glied der Herde — es ist ein konkreter Mensch mit einem Gesicht und ganz sicher mit einem Namen und einer ganz persönlichen Geschichte. Der Gute Hirte fragt nicht, ob all das zu ihm passt. Er lädt sich die Last auf die Schultern, fraglos, ohne Angst sich schmutzig zu machen. Er scheut den direkten Kontakt nicht.

Die (er)tragende Liebe des Gottessohnes ist in der Lage, Leben zu verändern. In seinen Wunden ruht der Verwundete. Die beiden Figuren verschmelzen geradezu. Christus sieht mit dem Auge Adams. Er kennt dessen Geschichte, weiß um dessen Leiden, spürt dessen Hoffnungen. Und Adam beginnt — indem er sich von Gott erfassen lässt — mit dem Auge Christi zu schauen.

In ihm, dem neuen Adam, können wir die eigene Menschlichkeit entdecken, denn in Christus begegnet uns die Liebe des Vaters. In ihm sehen wir die Zukunft, die uns erwartet. Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit des Vaters, schreibt Papst Franziskus. Seine grenzenlose Barmherzigkeit um-fasst uns. Lassen wir uns ergreifen und verwandeln!

„Barmherzig wie der Vater” — Das Wort aus dem Lukasevangelium (6,36) lädt uns ein, nach dem Vorbild des Vaters zu leben. So wie der Vater uns nicht verurteilt, sollen auch wir nicht vorschnell urteilen und erst recht nicht verurteilen. Nicht siebenmal gilt es zu verzeihen, sondern siebenundsiebzigmal, immer wieder aufs Neue, maßlos. Das Bild zeigt die Last, die eine solche Haltung mit sich bringt, aber auch die Bereitschaft Gottes uns zu (er)tragen. Gott macht den Anfang! Er lädt uns ein, Teil seiner Bewegung zu werden.

Br. Helmut Rakowski OFM Cap

 

 

Messen und Ämter für die Zeit Mai und Juni 2016

(=nächster Pfarrbrief) bitte bis spätestens 17. April bestellen.

 

Kath. Pfarramt St. Bartholomäus

 84387 Julbach, Bergwaldstr. 25 

Pfarrbüro Tel.: 08571 / 55 88 – Fax.: 08571 / 920053 

e-mail: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Homepage der Pfarrei: 

  www.pfarrei-julbach.de 

 Gemeinderef. Martina Brummer Tel. 08571 / 92 33 90 

Mesnerin Anna Gstattenbauer Tel. 08571 / 66 61 

Josef Bader, Kirchenchorleiter, Tel. 1510  

Claudia Soller, Leiterin Kinderchor und Flötenmusik, Tel. 7103 

Kindergarten St. Michael Tel. 08571 / 5784  

Bestattungen Forstenpointner Tel. 08677 / 62351 

Konto der Pfarrkirchenstiftung Julbach bei der Sparkasse Rottal/Inn 

Nr. 810 33 5976 (BLZ 743 514 30)

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 02/2016