2017-03-Leitartikel

Pfarrbrief der Gemeinde

St. Bartholomäus Julbach

 

Nr. 3 - 2017 / 14.05.2015 - 25.06.2017 

 

 

 

 

Was ist Pfingsten?

 

Was bedeutet dieses Fest den Menschen in der heutigen Zeit?  Die Pfingsttage und  die Pfingstferien locken die Menschen ins Freie,  auf die Straßen und Autobahnen. An Pfingsten ist „man” unterwegs, ist Bewegung angesagt.

Bewegt euch!", ist das Motto unserer Zeit. Von allen wird Mobilität verlangt: Für einen Arbeitsplatz Hunderte von Kilometern zu fahren. Alle paar Jahre auf der Karriereleiter den Arbeitsplatz zu wechseln, um nicht als eingerostet zu gelten. In den Ferien ist Aktivurlaub angesagt.  

Aber ist nicht Pfingsten selbst das Fest der Mobilität? Die Apostelge-schichte beschreibt es doch. Vom Brausen, von Feuerzungen lesen wir, die den lähmenden, verängstigten Stillstand nach Ostern aufbrechen. Und davon, wie die Apostel sich aufmachen, hinauszugehen, das Wort Gottes verkünden und Hunderte zum Glauben bewegen. Braucht die Kirche, die in vielen Augen zu unbeweglich ist, nicht viel mehr Mobili-tät, den gleichen Schwung, den wir auch von uns selbst verlangen? Da ist sicher viel Wahres dran. Eine Kirche, die sich in ihr Schneckenhaus zurückzieht, verkennt eine ihrer wichtigsten Aufgaben: zu den Men-schen zu gehen, ihnen von Gott zu erzählen. Und das ist nicht allein die Aufgaben der  Kirche, sondern dazu sind alle Christen aufgerufen.

Eine kleine Anekdote zeigt aber noch einen anderen Blickwinkel: Beim Spielen verletzt sich ein kleiner Junge. Er weint ganz herzzerreißend, so laut, dass es ein Pfarrer hört, der zu ihm hingeht. Er streichelt dem Jungen über den Kopf und versucht ihn zu trösten: „Der liebe Gott wird das ganz schnell wieder heilen.” Der Junge stutzt, hört mit dem Weinen auf und fragt den Pfarrer dann: „Muss ich dazu zu ihm rauf oder kommt er zu mir runter?” Pfingsten gibt auf diese Frage die Antwort: Gott kommt zu uns Menschen runter. Er ist es, der sich bewegt, der sich auf den Weg macht. Er kommt zu uns Menschen, um uns zu bewegen. Ich brauche also nicht in Aktionismus verfallen, sondern darf zuerst einmal ruhig werden, still werden, mich dem Geist öffnen und mich von Gott bewegen lassen. Und wenn ich wirklich offen bin für den Heiligen Geist,  dann bin ich innerlich so bewegt, dass ich gar nicht anders kann, als mich auf den Weg zu machen zu den Menschen, um ihnen von Gott zu erzählen.   

Ihr Pfarrer

2017-03-Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung

 

So 14.05.   5. Sonntag der Osterzeit

9.30  Hl. Amt: Anna Gstattenbauer f. Patenkind Alois / Fam. Hans Kaiser f. Ehefrau u. Mutter Anni Kaiser / Therese Hiefinger f. Eltern u. Bruder u. verst. Angehörige / Dora Zellhuber f. Schwester Elisabeth Kimberger z. Stbtg u. f. verstorbene Angehörige / Robert u. Marianne Boborowski f. Filippo Giampà zum Gedenken

19.00  Maiandacht (Kirche)

 

Di 16.05.   Hl. Johannes Nepomuk

19.00  Hl. Amt: Veronika Hopfenwieser u. Florian f. Ehemann u. Vater Reinhold Hopfenwieser  z. Stbtg / Angela Stöhr f. Ignaz u. Maria Stöhr z. Stbtg / Franz Valtl f. Maria Jetzlsperger

 

Do 18.05.   Hl. Johannes I, Papst

19.00  Hl. Messe: “Seniorentreff“ f. Gisela Geishauser / Fam. Josef Renghart f. Franz Sager / Fam. Harlander u. Kinninger f. Nachbar Willi Leutschaft

  

So 21.05.   6. Sonntag der Osterzeit

9.30  Hl. Amt: Fam. Alfred Brauneis f. Schwester u. Schwägerin Rosalie Huber / Xaver Zacher u. Fam. Werner Zacherl f. Ehefrau, Mutter u. Oma Berta Zacherl

19.00   Maiandacht  (Kirche)

 

Di 23.05.   Wochentag

19.00  Hl. Messe: Elfriede Boborowski zu Ehren der Muttergottes / Fam. Josef u. Edeltraud Kreil mit Mariele Fuchs f. Maria Bumberger  / Paula Würz f. Johann Mayer

 

Do 25.05.   CHRISTI HIMMELFAHRT

9.30  Hl. Amt: Fam. Berger Adolf f. Ehefrau u. Mutter Rosi Berger z. Geb. / Fam. Adolf Kaiser f. Bruder Franz Kaiser

14.00  Maiandacht  Maria-Wald-Kapelle

 

So 28.05.   7. Sonntag der Osterzeit

9.30  Hl. Amt: Manuel Wieslhuber mit Tamara f. Pate u. Opa Johann Wieslhuber z. Geb.tg / Irma Straßer mit Kinder f. Edi z. Geburtstag / Geschwister Striegl f. Hans u. Ludwig Striegl

14.00  Maiandacht in Ecken /Lankersberg (Eichinger Kapelle)

 

Di 30.05.   Wochentag

19.00  Hl. Amt: Mariele Fuchs mit Edeltraud u. Monika f. Ehemann u. Vater Franz Fuchs z. 90. Geb.tg / Marion, Markus u. Verena mit Familien u. Mariele Fuchs  f. Vater u. Opa u. Sohn Hermann Fuchs z. Stbtg / Fam. Willmerdinger f. Berta Zacherl

 

Do 01.06.   Hl. Justin / Monatl. Gebetstag um geistliche Berufungen

19.00   Hl. Messe: Fam. Erna Schmidt f. Maria Wasmeier / Fam. Vöth u. Wasmeier f. Mathilde Juli / Margarethe Linner f. Alois Moser / Fam. Hennersberger f. Karl Gstattenbauer

anschließend bis 20.00 Uhr  Anbetung

 

So 04.06.   PFINGSTEN

Heute bittet die Kirche durch die Aktion RENOVABIS um eine Spende für die Menschen im Osten Europas

9.30  Hl. Amt: Fam. Kapsreiter f. Rosa Kapsreiter z. Stbtg / Frieda Werkstetter mit Fam. f. Ehemann, Papa u. Opa Ludwig Werkstetter z. Geb.tg u. Stbtg / Fam. Krapf f. Rota-Oma

 

Mo 05.06.   Pfingstmontag  -  Hl. Bonifatius

9.30  Hl. Amt: Kunrad Alfred f. Eltern Alfred u. Marie Kunrad / Agnes mit Andrea u. Regine f. Schwester Berta Zacherl / Walburga Eller mit Fam. f. Walter Wochinger

Gebetsanliegen des Papstes im Juni 2017

Für die Lenker der Staaten: Mögen sie sich fest verpflichten, jeglichen Waffelhandel, der so viele unschuldige Menschen zu Opfern macht, zu unterbinden.

 

So 11.06.   DREIFALTIGKEITSSONNTAG

9.30  Hl. Amt: Geschwister Kaiser f. Mutter z. Stbtg / Lotte Brandmeier u. Fam. Hintereder f. Schwager u. Onkel Franz Kaiser / Heinz Franke mit Kinder f. Ehefrau u. Mutter Irmi Franke

 

Do 15.06.   HOCHFEST DES LEIBES UND BLUTES CHRISTI  -  FRONLEICHNAM

9.00  Hl. Amt: Fam. Hans Wieslhuber f. Walter Wochinger

anschließend Fronleichnamsprozession

 

So 18.06.   11. Sonntag im Jahreskreis

9.30  Hl. Amt: Fam. Karl u. Jürgen Tischler f. Mutter, Schwiegermutter, Oma u. Uroma  z. Geb.tg / Geschwister Krapf f. Vater Hans Krapf z. Geb.tg / Fam. Buchmaier Johann f. Anna Propstmeier

 

Di 20.06.   Wochentag / Todestag v. Bischof Dr. Franz X. Eder

19.00   Hl. Messe: Elfriede Hochholzer f. Rosalie Huber / Fam. Alfred Hartinger f. Resi Kimberger z. Stbtg / Fam. Zebhauser und Mitarbeiter f. Norbert Müller

 

Do 22.06.   Wochentag

19.00  Hl. Messe: Josef Huber f. Schwester Berta Zacherl / Fam. Franz Pieringer f. Gisela Geishauser / Berti Irngartinger f. Karl Gstattenbauer / Angela Stöhr mit Kinder f. Ehemann u. Vater z. Stbtg

                       

So 25.06.   12. Sonntag im Jahreskreis

9.30  Hl. Amt: Fredi u. Helga mit Fam. f. Tante Rosalie Huber / Franz u. Gretl Pieringer f. Mutter Fanny Huber z. Stbtg

 

2017-03-Termine

Termine

 

Pfarrfest am Sonntag, 2. Juli 2017

Liebe Pfarrangehörige, bald ist es wieder soweit,

am  Sonntag, 2. Juli feiern wir wieder unser Pfarrfest,

mit Verabschiedung von Pfarrer Zitzelsberger in den Ruhestand.

Wir möchten Sie alle recht herzlich dazu einladen, nach dem gemeinsamen Gottesdienst um 10.30 Uhr mit uns vor dem Pfarrheim zu feiern. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt mit Braten, Grillwürstl und selbstgebackenen Kuchen u. Torten.

Schon heute möchten wir herzlich um Kuchenspenden bitten.

Auf recht zahlreichen Besuch freuen sich Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung und Pfarrer Zitzelsberger.

 

 

Herzliche Einladung

zum Festtag für Ehejubilare

am Sonntag, 25. Juni 2017

 

Unser H. H. Bischof Dr. Stefan Oster lädt im Rahmen der  diözesanen Maria-Hilf-Woche alle Ehepaare ein, gemeinsam ihr

25., 3o., 35., 4o., 45.,5o.,.. Ehejubiläum zu feiern.

 

11.30 Uhr Pontifikalgottesdienst im Dom St. Stephan

     mit Segnung der Ehepaare

anschließend sind die Jubilare zu einem Mittagessen ins Festzelt eingeladen

Ab 15.30 Uhr Kaffee und Kuchen.

Am Nachmittag kulturelles Programm zur Auswahl vor Ort.

 

Die Anmeldung senden sie an das Referat Ehe und Familie, Domplatz 3, 94032 Passau, Tel:.0851/3936101

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist der 2. Juni 2017

 

 

 

Fronleichnamsfest am Donnerstag,15.Juni 2017

  

9.00 Uhr Festgottesdienst mit dem Kirchenchor 

Einladung zur anschließenden Prozession 

an alle Vereine und ihre Fahnenabordnungen, an die Bürgermeister und Gemeinderäte, die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchenverwaltung, an die Kinder, besonders auch an die Firmlinge  dieses Jahres und die Erstkommunikanten, die in ihren Festalben das Allerheiligste begleiten, sowie an die gesamte Pfarrbevölkerung. 

 

Prozessionsordnung: 

Kreuz und Ministranten 

FFW und alle Vereine 

Bläsergruppe und Kirchenchor 

Kinder und Erstkommunionkinder 

Ministranten 

Baldachin mit Allerheiligstem Kirchenverwaltung 

Bürgermeister und Gemeinderäte 

Pfarrgemeinderat und Pfarrgemeinde 

 

Prozessionsweg: 

Achtung neuer Prozessionsweg in diesem Jahr! 

Kirche – Hauptstraße- Ringstraße- Römerstraße- zum Altar im Hof der Fam. Irngartinger. Nach dem Wortgottesdienst formiert sich der Zug zurück zur Pfarrkirche zum feierlichen Segen. 

Wir bitten alle, an deren Häuser und Wohnungen die Fronleichnams-prozession vorbeiführt, die Häuser oder Zäune zu schmücken, zur Ehre unseres Herrn Jesus Christus und zur Freude der Gemeinde. 

Am Fronleichnamstag tragen wir die geschmückte Monstranz durch die Straßen der Gemeinde. Die Gegenwart Christi unter uns im Sakrament des Leibes und Blutes wird an Fronleichnam gefeiert und der Segen Gottes auf die Menschen und das Umfeld, in dem sie wohnen, herabgerufen. Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

 

2017-03-Ereignisse

Herzlichen Dank möchte ich auf diesem Wege allen sagen,

die mit mir meinem 75. Geburtstag gefeiert haben.

 

Danke für die vielen Glückwünsche, ob gesprochen, gesungen oder geschrieben und die Geschenke, kulinarisch, süß und hochprozentig.

Vielen Dank den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates, die sich um den Stehempfang gekümmert haben und süße Köstlichkeiten zum Büfett beigesteuert haben. Danke dem Kirchenchor für die festliche musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.  Sehr gefreut habe ich mich, als vor dem Gottesdienst überraschend alle 30 Ministranten zum Einzug bereitstanden und über die großartige Torte in Kirchen-form. Vielen, vielen Dank!     Euer Pfarrer Ludwig Zitzelsberger

 

 

 

Pfarrfest am Sonntag, 2. Juli 2017

Liebe Pfarrangehörige, bald ist es wieder soweit,

am  Sonntag, 2. Juli feiern wir wieder unser Pfarrfest,

mit Verabschiedung von Pfarrer Zitzelsberger in den Ruhestand.

Wir möchten Sie alle recht herzlich dazu einladen, nach dem gemeinsamen Gottesdienst um 10.30 Uhr mit uns vor dem Pfarrheim zu feiern. Für das leibliche Wohl wird wie immer bestens gesorgt mit Braten, Grillwürstl und selbstgebackenen Kuchen u. Torten.

Schon heute möchten wir herzlich um Kuchenspenden bitten.

Auf recht zahlreichen Besuch freuen sich Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung und Pfarrer Zitzelsberger.

 

Vielen Dank für Ihre Spende!

2.134,09 € für die Fastenaktion MISEREOR 2017

 

Fastensuppenessen  - Erlös für Misereor

Seit Jahren ist das Fastenessen ein fester Termin in der Pfarrei. Rasch füllte sich nach dem Gottesdienst der Pfarrsaal, wo sich die Gäste verschiedene Suppen, zubereitet von Mitgliedern des Pfarrgemeinderates, schmecken lassen konnten. Vom Bücherei-Team wurden wieder hausgemachte Kuchen und Torten angeboten.

Aus den gespendeten Geldbeträgen der Besucher ergab sich ein ansehnlicher Erlös von 557.--€, der für das kirchliche Hilfswerk MISEREOR zur Verfügung gestellt wurde. Auch das Angebot von fair gehandelten Waren aus dem Weltladen in Altötting gehört zum Misereorsonntag. Die Firm-linge hatten den Verkauf übernommen und einen Umsatz von ca 640.--€ erzielt.

Danke, dass Sie die Aktion „Helfen durch Kaufen“ immer wieder unterstützen. Auch den Grundschulkindern danken wir für ihren Beitrag. Sie haben in der Fastenzeit in ihren Opferkästchen 164,09€ gesammelt.

 

Wofür wir DANKE sagen……

Evi Müller hatte Palmkätzchen und Buchs organisiert und fleißige Helferinnen haben auch heuer 200 Palmbuschen gebunden, mit Papierrosen, bunten Eiern und Bändern verziert und zur Palmweihe angeboten. Der Erlös von 421.-- € wurde gespendet, je zur Hälfte  dem Kindergarten St. Michael und der Kinderkrebshilfe Rottal-Inn.

 

Firmung 2017

„Herr, gib meinem Leben Richtung“

18 junge Christen hat Msgr. Hans Striedl, Dompropst i. R.

am 27. April in Julbach das hl. Sakrament der Firmung gespendet.

 

Wir wünschen den Firmlingen - Amelie Bernwinkler, Celina Kreupl, Sophia Kramlinger, Nicole Hötscher, Selin Stiglbrunner,

Theresa Stümpfl, Carolina Straubinger, Leonie Stegbauer,

Antonia Wiesmüller,  Lucas Mavec, Max Gratzer, David Simböck, Matthias Knopf, Lukas Hüning,, Korbinian Grübl,

David Jetzlsperger, Ian Sorger, Marco Rebell – den hl. Geist, den Beistand für ihren Lebensweg, dass sie weiter hineinwachsen in die kirchliche Gemeinde und in den Glauben!

Hinweis: Bitte die Firmzeugnisse in der Sakristei abholen !!!

Die Jugend soll ihre eigenen Wege gehen.

Aber ein paar Wegweiser schaden nicht

Pearl S. Buck

 

 

Willkommen in der Pfarr- und Gemeindebücherei

Regelmäßig besuchen die Kinder vom Kindergarten St. Michael.in Begleitung von Martina Birner die Bücherei. In den kindgerechten Bücherboxen warten unzählige Bilderbücher, eifrig wählen die Kinder ihre Favoriten aus. Spannend ist dann die Ausleihe, mit dem Barcode werden die Bücher im Computer erfasst. Im Kindergarten wird dann aus den Büchern vorgelesen und nach 4 Wochen Ausleihfrist dürfen die Kinder die Bücher gegen "Neue“ austauschen.

 

Zum „Welttag des Buches“ am 23. April hat die Büchereileiter Ingrid Köppl mit Hildegard Holzner wieder die Grundschulkinder einge-laden. Salz, das „weiße Gold“ war das Thema und  Irene Popp aus Teising verstand es großartig die Kinder mit der Märchenerzählung „Vom Salz und der klugen Königstochter“ zu begeistern.

 

2017-03-Aktuelles

Aus den Kirchenbüchern

 

Das Sakrament der Taufe haben empfangen

Hannah Mott, Erlangen

Mina Lehnert, Palmstr.

Sophie Marie Holzner, Berg

Marlene Berger, Bachstr.

Den Eltern wünschen wir viel Freude mit ihrem Kind und Gottes Segen für den weiteren Lebensweg!

 

Wir beten für unsere Verstorbenen

Herr Franz Kaiser, Bachstraße

verstarb am 5. April im Alter von 80 Jahren.

Herr Josef Pillok, Sonnenstraße

verstarb am 7.04.2017 im Alter von 80 Jahren

O, Herr gib ihnen die ewige Ruhe

 

 

 

Kath. Pfarramt St. Bartholomäus 

 84387 Julbach, Bergwaldstr. 25 

Pfarrbüro Tel.: 08571 / 55 88 – Fax.: 08571 / 920053 

e-mail:  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Homepage der Pfarrei:  

  www.pfarrei-julbach.de

 Gemeinderef. Martina Brummer Tel. 08571 / 92 33 90 

Mesnerin Anna Gstattenbauer Tel. 08571 / 66 61 

Josef Bader, Kirchenchorleiter, Tel. 1510 

Claudia Soller, Leiterin Kinderchor und Flötenmusik, Tel. 7103 

Kindergarten St. Michael Tel. 08571 / 5784 

Bestattungen Forstenpointner Tel. 08677 / 62351 

Konto der Pfarrkirchenstiftung Julbach bei der Sparkasse Rottal/Inn 

Nr. 810 33 5976 (BLZ 743 514 30)

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 03/2017