2019-01-Ereignisse

Aktion Dreikönigssingen 2019

Segen bringen – Segen sein

 

20 Ministranten/innen im Alter von 10 bis 18 Jahren waren aufgeteilt in 4 Gruppen als Sternsinger in der Pfarrgemeinde unterwegs,  um den Segensspruch  20 C+M+B 19  Christus Mansionem Benedicat (Christus segne dieses Haus)  an die Haustüren zu schreiben und für notleidende Kinder in der ganzen Welt zu sammeln.

Dank ihres großartigen Einsatzes konnten wir 2.269,50 € an das Kindermissionswerk überweisen. Vergelt’s Gott allen Spendern! Auch die Ministranten wurden entlohnt, sie bedanken sich herzlich auch für die vielen Süßigkeiten. Der Dank der Pfarrei gilt auch den Eltern für jede Unterstützung.

 

 

Unsere Pfarrgemeinde 2018

Jahresrückblick  und DANK

 

Statistik aus den Kirchenbüchern

Im vergangenen Jahr 2018 wurden in unserer Pfarrkirche

11 Kinder getauft – 6 Mädchen  und 5 Buben.

16 Kinder haben gut vorbereitet das Fest ihrer Erstkommunion gefeiert.

8 Firmlinge durften zusammen mit den Firmlingen aus Kirchdorf und Seibersdorf von Bischof Stefan Oster das Sakrament der Firmung empfangen.

2 Paare gaben sich das Jawort, sie haben sich „getraut“.

14 Gemeindemitglieder sind 2018 verstorben.6 Männer und 8 Frauen wurden auf unseren beiden Friedhöfen zur letzten Ruhe gebettet.

Im vergangenen Jahr haben 13 Julbacher -  9 Männer und 4 Frauen -ihren Austritt aus der katholischen Kirche erklärt.

1 Person hat sich zum Wiedereintritt entschlossen.

 

Im Februar 2018 fanden bayernweit Pfarrgemeinderatswahlen statt. Als neuer Pfarrgemeinderatsvorsitzender wurde Dietmar Strobl gewählt, er folgt auf Willi Böhr, der nicht mehr kandidierte.

Ein Fragebogen zum Leben in unserer Pfarrgemeinde - Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklung- wurde im Juli dem Pfarrbrief beigelegt. Enttäuschend wenig ausgefüllte Fragebögen wurden in den Zettelkasten geworfen.

Der neue, gesamte Pfarrgemeinderat aus dem Pfarrverband hat sich 2018 mit Gemeindeberaterin Hedwig Baier zu einem Werkstattabend getroffen um Wege zur Neuevangelisierung zu erarbeiten. Ein 2. Abend wurde vereinbart. Gemeinsam neu Kirche sein – Mission und Auftrag

Im November waren Kirchenverwaltungswahlen. Für die kommenden 6 Jahre, Wahlperiode Januar 2019 – Dezember 2024, wurden alle bisherigen Mitglieder unserer Kirchenverwaltung in ihrem Amt bestätigt. In einer ersten Sitzung im Januar wird der Kirchenpfleger bestimmt und der Haushaltsplan für die Pfarrei erstellt.

Der Jahreswechsel ist auch immer die Zeit Danke zu sagen für die vielen kleinen und großen Dienste, die für die Pfarrgemeinde in den verschiedenen Gremien und Gruppen geleistet worden sind. Gemeinde ist Gemeinschaft. Eine Pfarrei lebt von der Mithilfe und Unterstützung vieler Pfarrangehöriger.

Neu organisiert werden muss der Mesnerdienst in der Pfarrei.

Wir sind dankbar, dass mit Juliane Ecker, Alfred Hartinger, Monika und Karl Haunreiter sich ein Team gefunden hat, um die vielfältigen Aufgaben unserer erkrankten Mesnerin Anna Gstattenbauer zu übernehmen. Weitere Helfer/innen sind willkommen. Wenn sie sich vorstellen können mitzuhelfen, den einen oder anderen Dienst zu übernehmen, melden sie sich bitte im Pfarrbüro, Tel.5588!

Vergelt’s Gott sagen wir Anna Danzer, die als Krankenvertretung das Auf- und Zusperren der Kirche übernommen hat und für ihre Mithilfe bei den Beerdigungen. Danke sagen wir Rosemarie Müller, dass sie für die Sauberkeit in unserer Kirche sorgt und Edi Zellhuber für seine  Hilfe, immer wenn eine starke Hand gebraucht wird.Er hat wie jedes Jahr den Christbaum für die Kirche organisiert, die neuen Engelanhänger stammen aus seiner Werkstatt.

Allen Frauen und Männern, die mitgeholfen haben, dass zur Weihnachtszeit unsere Kirche wieder so festlich gerichtet war ein herzliches Vergelt‘s Gott!  Danke dem Kirchenchor für die musikalische Gestaltung der Festgottesdienste. Den Kindern der 3. Klasse mit dem Familiengottesdienst-Team und dem Kinder- und Jugendchor danken wir für das Krippenspiel und die musikalische Gestaltung  der Kindermette.

 

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 01/2019 2019-01-Ereignisse