2015-02-Leitartikel

Pfarrbrief der Gemeinde

St. Bartholomäus Julbach

 

Nr. 2 – 2015 – Fastenzeit

 

Fastenzeit - Zeit zum Nachdenken, Zeit zu handeln

"Eigentlich bin ich ganz anders, nur komme ich so selten dazu." (Ödön v. Horvath)

Morgens eine Tasse Kaffee, nach dem Mittagessen ein Stück Schokolade, am Abend ein Glas Wein…Was früher als seltener Genuss galt, gehört für uns zur Alltagskultur. Die Fastenzeit ist ein guter Anlass, diese Gewohnheiten zu hinterfragen: In Gedenken an Jesus Christus stellen wir unsern Lebensstil während dieser 40 Tage auf den Prüfstand und setzen mit unserem Verzicht ein Zeichen der Verbundenheit und Nächstenliebe. Lassen Sie uns diese Zeit nutzen.

Neu denken - Veränderung wagen

MISEREOR lädt mit der diesjährigen Fastenaktion zum gemeinsamen Kurswechsel ein. Tragen auch Sie dazu bei, dass Menschen, jetzt und in Zukunft, in Würde leben können.

Mit Ihrem Gebet, Ihrem Handeln, Ihrer Spende.

Als Hilfswerk der katholischen Kirche trägt MISEREOR mit der Unterstützung seiner Spender dazu bei, dass Not leidende Menschen in der ganzen Welt neuen Mut fassen können: mit Projekten, die Menschen befähigen, ihr Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

 

Fastenessen zu Gunsten von Misereor

Die Pfarrei lädt am Misereor-Sonntag, 22. März, nach dem Gottesdienst zur Fastensuppe  in den Pfarrsaal ein. Es werden verschiedene Suppen angeboten. Dabei gibt es auch einen Kaffee- und Kuchenverkauf, auch zum Mitnehmen. Das Bücherei-Team beteiligt sich wieder  mit Selbstgebackenem an der Misereor-Aktion.

Verkauf von Eine Welt Waren

Zugleich können sich die  Besucher mit Produkten aus fairem Handel  eindecken. Der Eine-Welt-Stand wird heuer auch im Pfarrheim aufgebaut, im unteren Gruppenraum werden  Mitglieder des Pfarrgemeinderates mit Mithilfe einiger Firmlinge Waren aus dem Missionsladen anbieten. Sie unterstützen mit dem Kauf von  Kaffee, Tee, Kakao, Schokolade, Trockenfrüchten ….Bauern in den  ärmsten Ländern der Welt und ermöglichen ihnen dadurch ein bescheidenes Einkommen.

 

2015-02-Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung für die Fatenzeit

 

Fr  27.02.

17.00  Wir laden ein zum gemeinsamen Gebet des Kreuzweges

 

So  01.03.  2. Fastensonntag - CARITAS - Sonntag -- Sammlung für die Caritas

8.30  Hl. Amt

10.30  Familiengottesdienst

 

Di  03.03.  Dienstag der 2. Fastenwoche

19.00  Hl. Messe

anschließend Eucharistische Anbetung bis 20.00 Uhr

 

Mi  04.03.

7.15  Schulgottesdienst in der Fastenzeit

 

Do  05.03.  Donnerstag der 2. Fastenwoche

19.00  Hl. Messe

 

Fr  06.03.  Weltgebetstag der Frauen 2015

19.00  Wortgottesdienst  "Begreift ihr meine Liebe?

Im Zentrum des Gottesdienstes, der von Frauen auf den Bahamas vorbereitet wurde, steht die Bibelstelle Joh13,12.

Nachdem Jesus seinen Jüngern die Füße gewaschen hat, heißt es dort: "Begreift ihr, was ich für euch getan habe?

 

So  08.03.  3. Fastensonntag

9.30  Hl. Amt

 

Di 10.03.  Dienstag der 3. Fastenwoche

19.00  Hl. Messe

 

Mi 11.03.

7.15  Schulgottesdienst in der FastenzeitWortgottesdienst

 

Do 12.03.  Abendgottesdienst entfällt

 

Fr  13.03

17.00  Kreuzwegandacht

 

So 15.03.  4. Fastensonntag

9.30  Hl. Amt

 

Di 17.03.  Hl. Gertrud, hl. Patrick

19.00 Hl. Messe mit den Firmlingen

 

Mi 18.03.  Schulgottesdienst in der Fastenzeit

7.15  Hl. Messe

 

Do 19.03.  Hl. Josef, Bräutigam der Gottesmutter Maria

19.00  Hl. Amt: BBV-Ortsverband Julbach u. Kirchdorf f. verst. Mitglieder

 

Fr 20.03.

17.00   Kreuzwegandacht

 

So 22.03.  5. Fastensonntag MISEREOR-Sonntag - Sammlung für Misereor, unser Fastenopfer

9.30  Hl. Amt

Firmlinge gestalten den Gottesdienst mit helfen beim Verkauf  von  fair gehandelten Waren.     

Einladung zur Fastensuppe im Pfarrheim

  

Di 24.03.  Vorabend zum Fest Verkündigung des Herrn  (25.3.)

19.00   Hl. Amt

 

Do 26.03.  Donnerstag der 5. Fastenwoche

18.00  Beichtgelegenheit (Pfr. Zitzelsberger)

19.00  Hl. Amt

 

Fr 27.03.

10.00  Schulgottesdienst vor den Osterferien -Wortgottesdienst

19.00  Bußgottesdienst in der Fastenzeit

 

Der nächste Pfarrbrief erscheint Ende März 

für den Zeitraum April / Mai 2015.

 Messintentionen für diese Zeit bitte bis 15. März angeben!

 

2015-02-Termine

Termine

 

Die Bartholin's laden wieder ein……

Wir treffen uns am Freitag, 13. März

von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Pfarrheim!

Wir freuen uns wenn viele zu diesem offenen Kindertreff kommen.

Das Bartholini-Team und Gemeindereferentin Martina Brummer

 

 

SENIORENTREFF im PFARRHEIM

Am Donnerstag, 12. März  findet ab 14.00 Uhr

der monatliche Seniorentreff  im Pfarrheim statt.

Verbringen Sie unterhaltsame Stunden in geselliger Runde!

 

 

CARITAS - Frühjahrssammlung 2015

WIR statt ich und du - "Stadt - Land  - Zukunft"

Haussammlung:       

02. März - 08. März 2015

Kirchensammlung: 

01. März 2015

Auch Spendenbriefe mit Überweisungsformular werden verteilt, wo keine Sammler zur Verfügung sind.

 

Verwendung der Sammlungsgelder:

Zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, führt die Caritas in ganz Bayern ihre große Sammlung durch. Die Gelder der Sammlungswoche, die in der Diözese Passau jeweils mit der Kirchensammlung beginnt, verbleiben ganz in der eigenen Diözese und kommen damit wiederum der Bevölkerung zugute.

40%  aus der jeweiligen Sammlung verbleiben bei den einzelnen Pfarreien und müssen dort  für sozial-caritative Zwecke verwendet werden.

60%  aus der Sammlung erhält der Diözesan-Caritasverband Passau.

Er setzt seine Mittel zur Mittfinanzierung der Einrichtungen und Dienste und für Menschen in Not ein. Den Caritas-Sammler/innen sagen wir schon heute ein herzliches "Danke" für ihre Tatkraft und ihre Unterstützung. Gottes Segen möge sie auf ihren Wegen begleiten , dass sie offene Türen und Herzen finden.

 

Wallfahrt der bayerischen Bistümer nach Augsburg zum Fest Patrona Bavariae am Samstag, 9. Mai 2015

hierzu wird von der Diözese ein Bus angeboten. Kosten 28,- €; Anmeldung bis 19.03. : Diözesanpilgerstelle Tel 0851/393 1432      

 

 

Herzliche Einladung

an alle Ehepaare,

die ein Jubiläum feiern

Sonntag, den 17. Mai 2015

 

 

 

Unser H.H. Bischof Dr. Stefan Oster SDB lädt die Ehepaare, die ihr 10., 25., 40., 50., 60…Ehejubiläum feiern, zu einem Festtag nach Passau ein.

 

11:30 Uhr Pontifikalgottesdienst im Dom St. Stephan mit Segnung der Ehepaare

13:00 Uhr Mittagessen und Begegnung im Festzelt

14:30 - 17:00 Uhr Kulturelles Programm zur Auswahl vor Ort

 

Die Anmeldung für den Festtag bitte mit folgendem Abschnitt an:

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Referat Ehe und Familie, Domplatz 7, 94032 Passau

Tel. 0851/393.6101 - Fax 0851/393.6109 - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

  

Ihre Anmeldung wird von uns bestätigt .Für Essen und das Kulturprogramm entstehen keine Kosten.

 

Name:

Vornamen:

Straße, Hausnummer: 

PLZ, Ort:

Telefon:

 

Wir haben vor    ___  Jahren den Bund der Ehe geschlossen

Rollstuhlfahrer   o   

Begleitperson nötig   o   

Mittagessen um 13.00 Uhr  ja   o   nein   o

 

2015-02-Ereignisse

Und jetzt werde ich Ministrant:   Acht neue Ministranten

 

Mit einer Schar von Ministranten zog Pfarrer Zitzelsberger in die Pfarrkirche ein, um im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes acht  neue Ministranten offiziell  aufzunehmen und  drei "Große" zu verabschieden.

In der Pfarrgemeinde sind damit über 40 Ministranten tätig.! Nach ihrer Erstkommunion haben sich 5 Buben und 3 Mädchen bereit erklärt zukünftig das Ministrantenamt auszuführen. Welche Aufgaben die Messdiener übernehmen, stellten sie bei der feierlichen Einführung anschaulich vor Augen: Als Kreuz- und Fakelträger bei feierlichen Gottesdiensten, Weihrauchdienst, Gaben als Brot, Wein und Wasser zum Altar bringen.

Nach dem gemeinsamen Ministrantengebet überreichte Pfarrer Zitzelsberger jedem Anfänger den Ministrantenausweis und einen  Schlüsselanhänger in Form eines Weihrauchfasses. Er wünschte ihnen viel Freude an ihrer neuen Aufgabe und dankte vor allem auch den Eltern für deren Unterstützung. Ihren langjährigen Dienst am Altar beendet haben  Raphael Stallhofer nach 10 Jahren, Verena Stallhofer nach 8 Jahren und Nadine Wimmer nach 7 Jahren.  Ein herzliches Dankeschön!

Vorne die neuen "Mini's":

Matthias Knopf,  Carolina Straubinger, David  Simböck, Lucas Mavec, Amelie Bernwinkler, Leonie Stegbauer, Lukas Hüning, Ian Luca Sorger

 

 

Erstklässler lernen die Bücherei kennen

 

Wieviele Bücher gibt es in der Bücherei - Wie und wo finde ich welches Buch - Wie geht das Ausleihen - Wie lange darf ich ein Buch behalten?  Büchereileiterin Ingrid Köppl und ihre Mitarbeiterin Hildegard  Holzner erklärten den aufmerksamen Schüler/innen alles. Viel Zeit verbrachten die Kinder  beim Schmöckern und lesen. Ein gebasteltes Lesezeichen durften alle mitnehmen, das bei jedem weiteren Büchereibesuch einen "Gut"- Stempel erhält.

  

Öffnungszeiten:

Sonntag       10 - 11 Uhr 

Montag         17 – 19 Uhr

Donnerstag 16 – 18 Uhr

 

 

 Unsere Firmlinge:

 

Bitte nicht vergessen: Das Formular zur Firmanmeldung vom Religionslehrer unterschreiben lassen und  im Pfarrbüro abgeben, ebenso die Patenbescheinigung. Ist wichtig!

 

 

2015-02-Aktuelles

PFARRNACHRICHTEN

 

  

Wir beten für unsere Verstorbenen:  

Frau Maria Asbeck, 

verst. am 26.1.2015 - 86 Jahre

Herrn Alfred Pollinger,

verst. am 27.1.2015 - 81 Jahre

Frau Kreszenz Kreupl,

verst. am 29.1.2015 - 88 Jahre

Frau Monika Kastenhuber,

verst. am  4.2.2015 - 48 Jahre

Fabian Zebhauser,  

verst. am 13.2.2015 - 21 Jahre

Herr, sei Du ihnen Licht und Leben!

 

So können wir beten:

Vater unser

 

Wenn ich von meinem Vertrauen sprechen will, dann sage ich:

Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name.

Wenn ich erlebe, wie friedlos die Menschen sind, dann hoffe ich:

Dein Reich komme.

Wenn ich manchmal mit dem Kopf durch die Wand will, dann spreche ich:

Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.

Wenn ich merke, dass das was ich zum Leben habe, nicht selbstverständlich ist, dann bitte ich:

Unser tägliches Brot gib uns heute.

Wenn ich andere spüren lasse: das geht mich nichts an, dann bete ich:

Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.

Wenn ich es mir zu leicht machen will und nur noch mich selbst sehe, dann denke ich:

Und führe uns nicht in Versuchung, sonder erlöse uns von dem Bösen.

Wenn ich manchmal richtig froh bin und fest hoffe, dass alles gut wird, dann glaube ich:

Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit.   Amen

 

 

"Alles ist mir erlaubt,

aber nicht alles dient zum Guten.

Alles ist mir erlaubt,

aber es soll mich nichts gefangen nehmen."

(Apostel Paulus in 1. Korinther 6,12)

 

Christliche Patientenverfügung

Sie enthält Informationen über ethische und rechtliche Aspekte, eine einfach auszufüllende Verfügung über die gewünschten medizinischen Behandlungen. Außerdem enthält sie eine Vorlage für die Vorsorgevollmacht und die Betreuungsverfügung. Sie erhalten diese Patientenverfügung kostenlos im Pfarrbüro.

 

Wer will Organist werden?

Wer will mal ausprobieren, wie das ist, auf der Orgelbank zu sitzen und auf der "Königin der Instrumente" zu spielen? Wir vermitteln Schnupperstunden und ebenso qualifizierten Unterricht bei ausgebildeten Kirchenmusikern. Übrigends gibt die Pfarrei einen Zuschuss für den Orgelunterricht. Bei Interesse bitte im Pfarrbüro melden.

 

 

Der nächste Pfarrbrief erscheint Ende März 

für den Zeitraum April / Mai 2015.

 Messintentionen für diese Zeit bitte bis 15. März angeben!

 

  Kath. Pfarramt St. Bartholomäus

84387 Julbach, Bergwaldstr. 25 

Pfarrbüro Tel.: 08571 / 55 88 – Fax.: 08571 / 920053

e-mail: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Homepage der Pfarrei:

  www.pfarrei-julbach.de 

Gemeinderef. Martina Brummer Tel. 08571 / 92 33 90

 Mesnerin Anna Gstattenbauer Tel. 08571 / 66 61 

Josef Bader, Kirchenchorleiter, Tel. 1510 

Claudia Soller, Leiterin Kinderchor und Flötenmusik, Tel. 7103 

Kindergarten St. Michael Tel. 08571 / 5784 

Bestattungen Forstenpointner Tel. 08677 / 62351 

 

Konto der Pfarrkirchenstiftung Julbach bei der Sparkasse Rottal/Inn 

Nr. 810 33 5976 (BLZ 743 514 30)

Aktuelle Seite: Home Pfarrbrief Pfarrbrief 02/2015